Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 11.06.1896 geboren in Hannover
  • 1914 – 1919 Kriegsfreiwilliger und Freikorpskämpfer Oberschlesien, zuvor Verleihung des Notabiturs; 1919 Entlassung aus dem Dienst als Leutnant der Reserve 
  • 1919 – 1922 Studium der Theologie in Marburg, Tübingen und Göttingen
  • 1923 – 1925 Besuch des Predigerseminars Loccum, 1925 Ordination 
  • 1926 – 1936 Pfarrer in Hoyershausen 
  • 1933 Mitglied im Pfarrernotbund und in der Bekennenden Kirche-Gemeinschaft Hannover

  • Geschäftsführer der Jungevangelischen Konferenz Hannover
  • 1936 – 1946 Oberkonsistorialrat in der Deutschen Evangelischen Kirchenkanzlei in Berlin, gegen Kriegsende faktisch deren Leiter; seine Haltung zum Nationalsozialismus ist umstritten wegen seiner Mitgliedschaft in der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt
  • 1939 Kriegsdienst
  • 1946 – 1949 als Oberlandeskirchenrat Mitglied des Landeskirchenamts Hannover und Dezernent für Diakonie und Schulwesen
  • 1949 – 1965 Präsident der Kirchenkanzlei der EKD; 1949 – 1963 Präsident des Lutherischen Kirchenamts die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD)
  • 1963 Verabschiedung in den Ruhestand
  • 1955 Gründungsmitglied der Kommission zur Erforschung des Kirchenkampfes in der NS-Zeit (seit 1970 Ev. Arbeitsgemeinschaft für Kirchliche Zeitgeschichte)

  • 1957 – 1973 Vorstandsvorsitzender des Friederikenstifts Hannover
  • 02.02.1984 gestorben in Hannover

Netzwerk

500 Harling, Otto von (Kollege)

500 Ranke, Hansjürg (Kollege)

510 Bekennende Kirche (Mitglied)

510 Kirchenkanzlei der EKD (Präsident)

510 Universität Göttingen (Studium)

510 Universität Marburg (Studium)

510 Universität Tübingen (Studium)

Literatur in Auswahl

Eigene Publikationen

692 Brunotte, Heinz: Einheit und Gliederung der Evangelischen Kirche in Deutschland, Schwäbisch Gmünd 1949.

692 Brunotte, Heinz: Die Grundordnung der evangelischen Kirche in Deutschland. Ihre Entstehung und ihre Probleme, Berlin 1954.

692 Brunotte, Heinz: Die theologische Erklärung von Barmen 1934 und ihr Verhältnis zum lutherischen Bekenntnis, Berlin 1955.

692 Brunotte, Heinz: Das Amt der Verkündigung und das Priestertum aller Gläubigen, Berlin 1962.

692 Brunotte, Heinz: Bekenntnis und Kirchenverfassung. Aufsätze zur kirchlichen Zeitgeschichte, Göttingen 1977.

Archivbestände

670 Landeskirchliches Archiv Hannover ; Nachlass Heinz Brunotte ; Signatur: LkAH N 017

Bestandsgliederung:  1. Familiäres und Persönliches  2. Veröffentlichungen  3. Kirchenhistorische Arbeit 

670 Dienstlicher Nachlass im Evangelischen Zentralarchiv Berlin, ergänzende Bestände: LkAH D 4 (Pfarrverein); LkAH E 6 (Bekenntnisgemeinschaft); LkAH L 2 (Kanzlei des Landesbischofs Marahrens); LkAH S 1 (Kirchenkampfdokumentationen)

Veröffentlichungen über die Person

730 Vogel, Heinrich (Hrsg.): Männer der Evangelischen Kirche in Deutschland. Eine Festgabe für Kurt Scharf zu seinem 60. Geburtstag, Berlin/ Stuttgart 1962, 40f.

730 Braun, Hannelore/ Grünzinger, Gertraud (Hrsg.): Personenlexikon zum deutschen Protestantismus 1919-1949 (AKIZ A12), Göttingen 2006, 46f.

Internetressourcen

730 Biographische Informationen im Findbuch zum Nachlass Heinz Brunotte (zuletzt aufgerufen am 21.08.2019).



  • No labels