Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 09.12.1926 geboren in Ulm  
  • 1943-1945 Soldat im Zweiten Weltkrieg
  • 1944 Eintritt in die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP)
  • 1946-1951 Studium der Fächer Englisch, Deutsch und Geschichte an den Universitäten Frankfurt a. M., Bern und Tübingen. 
  • 1951 Promotion zum Dr. phil. mit dem Thema "Der Aufbegehrende und der Verzweifelnde als Heldenfigur der Elisabethanischen Tragödie"
  • 1952-1956 Gründungsmitglied der Gesamtdeutschen Volkspartei (GVP)
  • 1952-1961 Lehrer am Gymnasium Schwenningen / Neckar
  • 1957 Ernennung zum Studienrat am Gymnasium Schwenningen
  • 1956 Eintritt in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • 1961-1976 Mitglied des Bundestages (SPD)
  • 1967-1968 Außenpolitischer Sprecher der Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)-Bundestagsfraktion
  • 1968-1974 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit
  • 1968-1984 Mitglied der Synode der EKD
  • 1970-1991 Mitglied des SPD-Parteivorstands
  • 1973-1981 Vorsitzender des SPD-Landesverbandes Baden-Württemberg
  • 1973-1982  Mitglied des SPD Präsidiums        
  • 1973-1991 Vorsitzender der SPD-Grundwertekommission
  • 1976-1980 Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg
  • 1976-1982 Mitglied des Landtages Baden-Württemberg
  • 1977-1983 Vorstandsmitglied der Synode der EKD
  • 1978 Eintritt in die Gustav-Heinemann-Initiative
  • 1981-1983 Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages
  • 1981-1997 Mitglied im Präsidium der Synode der EKD
  • 1984-1991 Mitglied des SPD Präsidiums
  • 1985 Eintritt in die internationale Schriftstellervereinigung PEN
  • 1985-1989 stellvertretender Vorsitzender der Programmkommission der SPD
  • 1989-1991 Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages

 

Netzwerk

500 Heinemann, Gustav (politischer Lehrer)

500 Erler, Fritz (wichtige Kontaktperson zur SPD)

500 Rau, Johannes

500 Schmude, Jürgen

500 Posser, Diether

500 Schmidt, Helmut

500 Wehner, Herbert

500 Brakelmann, Günter

510 Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) (Mitglied)

510 Gesamtdeutsche Volkspartei (GVP) (Mitglied)

510 Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) (Mitglied)

510 Deutscher Bundestag (Mitglied)

510 Deutsche Bundesregierung

510 Synode der EKD (Mitglied des Präsidiums)

510 Kammer der EKD für Öffentliche Verantwortung (Mitglied)

510 Deutscher Evangelischer Kirchentag (Präsident)

Literatur

Eigene Publikationen

692 Eppler, Erhard: Liberale und soziale Demokratie. Zum politischen Erbe Friedrich Naumanns, Villingen im Schwarzwald 1961.

692 Eppler, Erhard: Spannungsfelder. Beiträge zur Politik unserer Zeit, Stuttgart 1968.

692 Eppler, Erhard: Bessere Planung für den Fortschritt, Bonn-Bad Godesberg 1970.

692 Eppler, Erhard . Deshalb bin ich Sozialdemokrat, Bonn 1971.

692 Eppler, Erhard: Deutsche Entwicklungspolitik, Bonn-Bad Godesberg 1971.

692 Eppler, Erhard: Werbehilfe für die dritte Welt. Sie liegt im beiderseitigen Interesse, in: Sozialdemokratischer Pressedienst 1971/32 (1971), 1.

692 Eppler, Erhard: Mit kleinen praktischen Schritten nach vorn auf dem Weg zu einer europäischen Entwicklungspolitik, in: Sozialdemokratischer Pressedienst 187 (1972),  3.

692 Eppler, Erhard: Entwicklungspolitik als Bildungsaufgabe, Bonn 1972.

692 Eppler, Erhard: Überleben wir den technischen Fortschritt? Analysen und Fakten zum Thema Qualität des Lebens, Freiburg im Breisgau 1973.

692 Eppler. Erhard: Entwicklungspolitik ist der Versuch, das Leben für alle erträglicher zu machen, damit es nicht für alle unerträglich wird, Bonn 1973.

692 Eppler, Erhard: Maßstäbe für eine humane Gesellschaft. Lebensstandard oder Lebensqualität?, Stuttgart 1974.

692 Eppler, Erhard: Innere und soziale Sicherheit gehören zusammen. Grundsätze zu einer vitalen Frage der modernen Gesellschaften, in: Sozialdemokratischer Pressedienst 184 (1975), 1. 

692 Eppler, Erhard: Wenig Zeit für die dritte Welt, Stuttgart 1977.

692 Eppler, Erhard: Das Schwerste ist die Glaubwürdigkeit. Gespräche über ein Politikerleben, Reinbek bei Hamburg 1978.

692 Eppler, Erhard: Ende oder Wende. Von der Machbarkeit des Notwendigen, München 1979.

692 Eppler, Erhard (1980): Besser nachgedacht und sauberer kalkuliert. Zur Politik der Sozialdemokraten in Baden-Württemberg, in: Sozialdemokratischer Pressedienst 36 (1980), 1. 

692 Eppler, Erhard: Partnerschaftliche Zusammenarbeit der freien und öffentlichen Wohlfahrtspflege, Stuttgart 1980.

692 Eppler, Erhard: Wege aus der Gefahr, Reinbek bei Hamburg 1981.

692 Eppler, Erhard: Weichen stellen ….,Tübingen 1981.

692 Eppler, Erhard/ Ende, Michael/ Tächl, Hanne: Phantasie, Kultur, Politik. Protokoll eines Gesprächs, Stuttgart 1982.

692 Eppler, Erhard: Den Frieden gewinnen, München 1982.

692 Eppler, Erhard: Die Friedensbewegung. ein Gespräch, Landau/Pfalz 1982.

692 Eppler. Erhard: Die tödliche Utopie der Sicherheit, Reinbek bei Hamburg 1983.

692 Erhard, Eppler : Brasilien. Ein Modell, Köln 1984.

692 Eppler, Erhard (Hg.): Grundwerte für ein neues Godesberger Programm. die Texte der Grundwerte-Kommission der SPD. Reinbek bei Hamburg 1984.

692 Eppler, Erhard: Das Ende der Geduld. Carl Friedrich von Weizsäckers „Die Zeit drängt“ in der Diskussion, München 1987.

692 Eppler, Erhard: Wie Feuer und Wasser. sind Ost und West friedensfähig? Reinbek bei Hamburg 1988.

692 Eppler, Erhard: Kultur des Streits. die gemeinsame Erklärung vom SPD und SED: Stellungnahme und Dokumente, Köln 1988.

692 Eppler, Erhard: Das SPD-SED-Papier. der Streit der Ideologien und die gemeinsame Sicherheit. Das Originaldokument. Herausgegeben von Wolfgang Brinkel und Jo Rodejohann, Freiburg im Breisgau 1988.

692 Eppler, Erhard: 17 June: stenographic record of the sitting of the German Bundestag on 17 June 1989 in Memory of 17 June 1953. Speech by Erhard Eppler, Bonn 1989.

692 Eppler, Erhard: Die Zukunft des Fortschritts. Beitrag zur sozialdemokratischen Programmdiskussion, Bonn 1990.

692 Eppler, Erhard: Plattform für eine neue Mehrheit. ein Kommentar zum Berliner Programm  der SPD, Bonn 1990.

692 Eppler, Erhard: Reden auf die Republik. deutschlandpolitische Texte 1952-1990. Herausgegeben von Wolfgang Brinkel, München 1990.

692 Eppler, Erhard: Kavalleriepferde beim Hornsignal. die Krise der Politik im Spiegel der Sprache, Frankfurt am Main 1992.

692 Eppler, Erhard: 20 Jahre danach, Frankfurt am Main 1994.

692 Eppler, Erhard: Komplettes Stückwerk. Erfahrungen aus fünfzig Jahren Politik, Frankfurt am Main 1996.

692 Eppler, Erhard: Als Wahrheit verordnet wurde. Briefe an meine Enkelin, Frankfurt am Main 1997.

692 Eppler, Erhard: Die Wiederkehr der Politik, Frankfurt am Main 1999.

692 Eppler, Erhard/ Felixberger, Peter: Was braucht der Mensch? Vision. Politik im Dienst der Grundbedürfnisse, Frankfurt am Main 2000.

692 Eppler, Erhard: Privatisierung der politischen Moral?, Frankfurt am Main 2000.

692 Eppler, Erhard: Vom Gewaltmonopol zum Gewaltmarkt? Die Privatisierung und Kommerzialisierung der Gewalt, Frankfurt am Main 2002.

692 Eppler, Erhard: Auslaufmodell Staat?, Frankfurt am Main 2005.

692 Eppler, Erhard: Welches Europa wollen wir?, Warschau 2005.

692 Eppler, Erhard: Von der Staatsvergottung zur Staatsverspottung, München 2007.

692 Eppler, Erhard: Eine Partei für das zweite Jahrzehnt. die SPD?, Berlin 2008.

692 Eppler, Erhard: Der Politik aufs Maul geschaut. kleines Wörterbuch zum öffentlichen Sprachgebrauch, Bonn 2009.

692 Eppler, Erhard: Die Protestanten und der Staat. 1. Laukhard-Predigt gehalten am 21. April 2010 in der evangelischen Kirche Veitsrodt, Birkenfeld 2010.

692 Eppler, Erhard: Klimakrise, Finanzkrise und Staatszerfall. Was wird aus der Einen Welt?, Berlin 2010.

692 Eppler, Erhard: Der Marktstaat ist keine Demokratie, in: Huber, Berthold (Hg.): Kurswechsel für Deutschland. die Lehren aus der Krise. Frankfurt am Main 2010, 130-147. 

692 Eppler, Erhard: Dawning of a new era. on the need to construct social democracy in Europe, in: Internationale Politik und Gesellschaft 4 (2010), 23-39.

692 Eppler, Erhard: Eine solidarische Leistungsgesellschaft. Epochenwechsel nach der Blamage der Marktradikalen, Bonn 2011.

692 Eppler, Erhard: „Ökologisierung Deutschlands – Utopie, Vision, Handlungsnotwendigkeit“. Wachstum und nachhaltige Entwicklung, in: Bollmann, Jörg: Führt nur das IPad in den Himmel? Frankfurt am Main 2012.

692 Egli, Angela/ Eppler, Erhard/ Issing, Otmar/ Giegold, Sven/ Schwan, Gesine: Quo vadis Europa?, Weimar 2013.

692 Fuchs, Stefan / Eppler, Erhard: Nichts für Karrieristen – Dr. Erhard Epplers Thesen zur Moral in der Politik, Karlsruhe 2013.

692 Eppler, Erhard/ Gabriel, Sigmar (Hg.): Bändigung der Banken, Bonn 2013.

692 Eppler, Erhard: Was nicht zur Ware werden darf, in: Neue Gesellschaft, Frankfurter Hefte 60 (2013), 4-8.  

Archivbestände

670 FES/ Archiv der sozialen Demokratie (Bonn), Umfang: 16,75 lfm., Laufzeit: 1952-2000, besondere Benutzungsbedingungen.

  • Politische Korrespondenz 
  • Publikationen 
  • Notgemeinschaft für den Frieden Europas/ GVP (Gründung, Bundesvorstand, Landesverband Baden-Württemberg; Bezirk Südwürttemberg, Kreisverband Tübingen; GVP-Nachrichten/ Gesamtdeutsche Rundschau) 
  • Mitglied des Bundestages 
  • Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit 
  • SPD (Programmkommission, Grundwertekommission, SPD-SED-Papier), SPD-Landesverband Baden-Württemberg 
  • EKD

Veröffentlichungen über die Person

730 Appel, Reinhard: Gefragt. Erhard Eppler, Bonn 1971. 

730 Bregenzer, Albrecht (Hg.): Einsprüche. Zeugnisse einer politischen Biographie, 1986.

730 Bittner, Wolfgang/ vom Hofe, Mark: Die Heimkehr – Erinnerung an das Kriegsende. Erhard Eppler, in: Bittner, Wolfgang/ Vom Hofe, Mark (Hg.): Ich mische mich ein. Markante deutsche Lebensläufe, Bad Honnef 2006, 64ff.

730 Conze, Eckart/ Wiechmann, Jan Ole: Epplers Kirchentage. Protestantismus, Politik und die Friedensfrage um 1980, in: Konfession und Gesellschaft 47 (2013): Protestantismus und Gesellschaft. Beiträge zur Geschichte von Kirche und Diakonie im 19. und 20. Jahrhundert, 309-322.

730 Faerber-Husemann, Renate: Der Querdenker. Erhard Eppler. Eine Biografie, Bonn 2010. 

730 Kaden, Kathinka (Hg.): Den einen ein Ärgernis, den anderen Wegweisung. Dokumentation der Politischen Festveranstaltung zum 80. Geburtstags von Erhard Eppler, Bad Boll 2007. 

730 Rapp, Wolfgang (Hg.): Glaubwürdig und unbequem. Erhard Eppler zum 70. Geburtstag, Baden-Baden 1996. 

730 Simon, Christina: Erhard Epplers Deutschland- und Ostpolitik, Bonn 2004. 

730 Vierhaus, Rudolf/ Herbst, Ludolf (Hg.): Biographisches Handbuch des Deutschen Bundestages 1949-2002, Bd. 1, München 2002, S. 185 f. 

Internetressourcen

http://www.fes.de/archiv/adsd_neu/inhalt/nachlass/nachlass_e/eppler-er.htm