Child pages
  • Imhoff, Christoph von
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 11.04.1912 geboren in Nürnberg
  • Jurastudium
  • 1933 Volontariat bei den "Münchner Neueste Nachrichten"
  • 1935 Redakteur der "Dresdener Neuesten Nachrichten"
  • 1945 Teilnehmer der Kirchenkonferenz in Treysa (für Württemberg)
  • 1947 – 1951 Evang. Korrespondent des "Christlichen Nachrichtendienstes"
  • 1950 Mitbegründer der Christlichen Presseakademie Bad Boll
  • 1950 – 1952 Schriftleiter der Neuen Furche
  • Mitbegründer des ökumen. Arbeitskreises für Information in Europa
  • 1952 stellvertretender Chefredakteur "Rheinische Post"
  • 1958 Ressortleiter "Kölner Stadtanzeiger"
  • 1964 stellvertretender Chefredakteur "Handelsblatt"
  • 1966 stellvertretender Chefredakteur "Stuttgarter Nachrichten"
  • 1969 freier Journalist
  • 08.09.1986 gestorben in Starnberg

Netzwerk

500 Kramp, Willy (Furche)

500 Wirsing, Giselher (Zusammenarbeit bei der "Signal" Zeitschrift)

510 Christliche Presseakademie

510 Die Neue Furche (Mitarbeiter)

510 Evangelisches Soziallexikon

Literatur

Archivbestände

670 Archiv des Instituts für Zeitgeschichte; 1946-1986; 84 Bände; Erschließungszustand: Repertorium

Veröffentlichungen über die Person

730 Nicolaisen, Carsten/ Pabst, Ruth (Bearb.): Handbuch der deutschen evangelischen Kirchen 1918 bis 1949. Organe – Ämter – Verbände – Personen. Bd. 1: Überregionale Einrichtungen, Göttingen 2010.

730 Maier, Martin Gernot: Freiheit und Verantwortung. Die Christliche Presse Akademie: Ein Engagement für den demokratischen Journalismus in Reaktion auf das dritte Reich, Erlangen 2003, 102 – 108.

Internetressourcen

 http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45589455.html (zuletzt aufgerufen am 12.06.2019).

100 Name: Christoph Freiherr von Imhoff

550 Profession: Journalist

006 GND-Link: http://d-nb.info/gnd/118997394