Child pages
  • Wichern, Johann Hinrich
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 21.04.1808 geboren in Hamburg
  • 1828 – 1832 Studium der Theologie in Göttingen und Berlin
  • 1832 Oberlehrer an der Sonntagsschule für arme Kinder in der Hamburger Vorstadt St. Georg
  • 1833 Gründung eines Rettungshauses nach dem Vorbild des Lutherhofes von Johannes Falk (Weimar), genannt das „Rauhe Haus“. Für die Ausbildung der Erzieher („Brüder“, später „Diakone“) gründet Wichern eine Brüderanstalt
  • 1844 Beginn der, in der „Agentur des Rauhen Hauses“ erscheinenden, „Fliegenden Blättern“
  • 1848 Aufruf Wicherns auf dem Kirchentag in Wittenberg, sich zur Inneren Mission zu bekennen, daraufhin Gründung des „Central-Ausschusses für die innere Mission der deutschen evangelischen Kirche“
  • 1849  „Denkschrift an die deutsche Nation“
  • 1851 Promotion zum Dr. theol.
  • 1857 Berufung zum Mitglied des Evangelischen Oberkirchenrates in Berlin und Vortragendem Rat im Preußischen Innenministerium
  • 07.04.1881 gestorben in Hamburg

Netzwerk

510 Centralausschuß der Inneren Mission

Veröffentlichungen über die Person

730 Kaiser, Jochen-Christoph: Art. Wichern, in: RGG4, Bd. 8 (2005), 1511 – 1514.


100 Name: Johann Hinrich Wichern

550 Profession: Mission; Evangelischer Theologe; Pädagoge

006 GND-Link: http://d-nb.info/gnd/11863223X

Eingehende Verknüpfungen

  • No labels