Skip to end of metadata
Go to start of metadata


4221 Biographie

  • 13.05.1902 geboren in Biebrich/Rhein
  • 1914 – 1918 Kriegsfreiwilliger im Ersten Weltkrieg
  • 1920 – 1924 Studium der Volkswirtschaft, Geschichte, Philosophie sowie der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main
  • 1924 Promotion in Jena über die Entwicklung des Rechtsbegriffs im neuen Naturrecht
  • 1925 Wissenschaftlicher Assistent in Heidelberg
  • 1927 Habilitation in Heidelberg zur strafrechtlichen Schuldlehre, zuletzt betreut von Gustav Radbruch
  • 1927/1928 Vertretungsprofessur für Strafrecht und Rechtsphilosophie in Kiel
  • 1928 – 1930 Ordentlicher Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie in Rostock
  • 1930 Berufung nach Freiburg auf den Lehrstuhl für Geschichte der Rechtswissenschaften und Rechtsphilosophie
  • 1933 Ernennung zum Dekan der Juristischen Fakultät durch Heidegger 
  • 1936 Beginn des Engagements in der Bekennenden Kirche
  • 1937 Berufung in die Verfassungskammer der vorläufigen Kirchenleitung der DEK
  • 1942/1943 Kontakt zum Freiburger Kreis und Mitverfasser der Denkschrift "Politische Gemeinschaftsordnung – Ein Versuch zur Selbstbesinnung des christlichen Gewissens in den politischen Nöten unserer Zeit" (01.1943)
  • 1946 – 1948 Vorsitzender des Verfassungsausschusses der EKD - Evangelische Kirche in Deutschland
  • 1948 Delegierter auf der Weltkirchenkonferenz (Amsterdam 1948)
  • 07.1949 Niederlegung aller Kirchenämter
  • 1967 Emeritierung
  • 13.10.1977 gestorben in Oberrottweil bei Freiburg

 Netzwerk

500 Asmussen, Hans (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Barth, Karl (Freundschaft)

500 Bauer, Walter(Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Böhm, Hans (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Bonhoeffer, Dietrich (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Delekat, Friedrich (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Dietze, Constantin von (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Eucken, Walter(Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Forsthoff, Ernst (Freiburg)

500 Goerdeler, Carl (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Lampe, Walter(Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Niemöller, Martin

500 Perels, Julius (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Ritter, Gerhard (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

500 Thielicke, Helmut (Freiburger Bonhoeffer-Kreis)

510 Freiburger Bonhoeffer-Kreis

510 Rat für Praktisches Christentum in Genf (Life and Work; Mitarbeiter seit 1935)

510 Weltkirchenkonferenz in Amsterdam 1948 (Delegierter)

Literatur

Eigene Publikationen

692 Vom Wesen des Täters, Tübingen 1932.

692 Große Rechtsdenker der deutschen Geistesgeschichte. Ein Entwicklungsbild unserer Rechtsanschauung, Tübingen 1939.

692 Rechtsgedanke und biblische Weisung, Tübingen 1949.

692 Griechisches Rechtsdenken, 4. Bände, Frankfurt am Main 1950 – 1970.

692 Das Problem der Naturrechtslehre, Karlsruhe 1955.

692 Ordnung der Kirche. Lehrbuch des Kirchenrechts auf ökumenischer Basis, Frankfurt am Main 1961.

692 Rechtstheologische Studien, Frankfurt am Main 1972.

Archivbestände

670  Universitätsarchiv der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Nachlass Erik Wolf; Findbuch C 0130 (https://www.uniarchiv.uni-freiburg.de/bestaende/Fremdprovenienzen/nachlass/c0130/findbuchc0130)

 

Veröffentlichungen über die Person

730 Thielicke, Helmut: In der Stunde Null. Die Denkschrift des Freiburger "Bonhoeffer-Kreises". Politische Gemeinschaftsordnung. Ein Versuch zur Selbstbesinnung des christlichen Gewissens in den politischen Nöten unserer Zeit, Tübingen 1979.

730 Hollerbach, Alexander: Erik Wolf (1902 – 1977). Zur Erinnerung an einen bedeutenden Freiburger Rechtsgelehrten, in: Jurisprudenz in Freiburg: Beiträge zur Geschichte der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität 2007, 331 – 344.

730 Foljanty, Lena: Recht oder Gesetz, Tübingen 2013, 138 – 153.     

Internetressourcen

730 Schneider, Hans-Peter: Erik Wolf zum Gedenken, in: ZevKR 23, 337 ff.; Erik Wolf im Catalogus Professorum Rostochiensium,  http://cpr.uni-rostock.de/metadata/cpr_person_00003445 (29.04.2015)


100 Name: Erik Wolf

550 Profession: Jurist

006 GND-Link: http://d-nb.info/gnd/118769839

  • No labels