Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Im “Erweiterte Suche”-Modus können Sie eine Suche mithilfe der zur Verfügung gestellten Eingabemaske durchführen. Diese Eingabemaske besteht aus drei verschiedenen Bereichen: Metadaten, Volltext und Baseline Encoding. Jeder Bereich kann über ein Kontrollkästchen ausgewählt werden. Ausgewählte Bereiche werden in der Suchanfrage berücksichtigt. Die Metadaten- und Volltext-Suche können durch Aktivierung beider Kontrollkästchen miteinander kombiniert werden, während die Suche mit Baseline Encoding nur getrennt durchgeführt werden kann.

  • In der erweiterten Volltext-Suche wird nur der Textbereich eines Objekts durchsucht. Geben Sie den Suchbegriff in das Eingabefeld ein. Wenn Sie mehr als ein Wort eintragen, werden die Worte durch den logischen Operator „and“(„und“) miteinander verknüpft. Durch die Spezifikation des Wortabstands können Sie festlegen, ob die Wörter nur in einem Dokument gefunden werden sollen oder ob sie einen bestimmten Abstand voneinander haben sollen.

  • Der Bereich Metadaten bietet bei der Erweiterten Suche die Möglichkeit, über verschiedene Metadatenfelder zu suchen. Die Eingabemaske ist als Matrix aufgebaut, jede Zeile repräsentiert dabei die Suche nach einem Metadatenfeld. Das Feld kann über ein Aufklappmenü am Zeilenanfang ausgewählt und der Suchbegriff in das Eingabefeld eingetragen werden. Diese Eingabefelder sind durch den logischen Operator “or” (“oder”) miteinander verknüpft, die verschiedenen Zeilen über den logischen Operator „and“ („und“). Auf die suchbaren Metadatenfelder können über ein Aufklappmenü zugegriffen werden. Sie bestehen aus:

    • Daten bereitgestellt von: eine Person, die Daten nach TextGrid übermittelt, identifiziert durch ihre Nutzer-ID (beispielsweise testuser@textgrid.de)

    • Identifizierer: ein Identifizierer in einem nicht TextGrid-bezogenen Kontext (beispielsweise eine ISBN oder ISSN, eine Signatur, eine Registrierung oder eine Inventarnummer)

    • Anmerkungen: Zusätzliche Informationen bezüglich des Objekts

    • Projekt: das TextGrid-Projekt, zu dem das Objekt gehört

    • Rechteinhaber: die Person oder Organisation, die das Urheberrecht für ein Objekt besitzt

    • TextGrid-URI: der interne “Uniform Resource Identifier” eines Objekts

    • Titel: der Titel eines Objekts

Die aufklappbaren Checklisten “Texttypen”, “Inhaltstypen” und “Sprachen” enthalten auswählbare Baumstrukturen, die genutzt werden können, um die Suche einzugrenzen. Unter Zuhilfenahme des Felds “Datum der Erstellung” können Sie einen zeitlichen Rahmen angeben.

  • Mit der Baseline-Encoding-Suche (siehe baseline-all-en.pdf) können nur TextGrid-Objekte mit Baseline Encoding gefunden werden. Die Eingabemaske ist als Matrix aufgebaut. In das erste Eingabefeld einer Zeile muss das gesuchte Element eingetragen werden. In die weiteren Eingabefelder der Zeile kann der gesuchte Inhalt eingetragen werden. Die Eingabefelder sind mit dem logischen Operator „or“ („oder“) verknüpft, die verschiedenen Zeilen über den logischen Operator „and“ („und“).

  • No labels