Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Werke sind Objekte, die in erster Linie über ihre Metadaten definiert sind. Im Gegensatz zu Editionen und Kollektionen, beinhalten Sie keine anderen Objekte. Das Metadatenformular für Werke enthält die folgenden Elemente:

  1. Title(s) (Objekt-)Titel

  2. Identifier(s) Identifikatoren

  3. Agent(s) Agent(en)

  4. Abstract Zusammenfassung

  5. Date of Creation Erstellungsdatum

  6. Spatial(s) Ortsangabe(n)

  7. Temporal(s) Zeitangabe(n)

  8. Subject(s) Thema/en

  9. Genre(s) Genre(s)

  10. Type(s) Typen

  11. Notes Notizen

Das Element "Agent" für Werke ist für die Veröffentlichung ein Pflichtfeld und wiederholbar. Es besteht aus einem Rollenattribut, für das im Aufklappmenü ein Dublin Core (DC) Relator Term ausgewählt werden kann. Im Attribut “id” kann ein identifizierender URI wie PND oder FOAF hinzugefügt werden. Der Name des Agenten kann für dieses Element als Wert angegeben werden. Das Element "Abstract" ist optional und wiederholbar. Es kann für jede übergreifende Beschreibung des Werks verwendet werden.

Das Element "Date of Creation" ist ein Pflichtfeld. Es muss in einer Form eingegeben werden, die TextGrid unterstützt. Räumliche, zeitliche und fachliche Schlüsselwörter können hinzugefügt werden. Ihre Identifikatoren sollten mit einem kontrollierten Vokabular verknüpft sein. Jede der drei Kategorien “Spatial”, “Temporal” und “Subject” umfasst ein Feld “Value”. Mit diesem kann der dargestellte Wert beeinflusst werden.

Das Element "Genre" ist ein Pflichtfeld und wiederholbar. Es wird für die grundlegende Klassifikation verwendet. Für eine genauere Klassifikation über "Genre" hinaus kann das Element "Type" verwendet werden. Es ist optional und wiederholbar.

  • No labels