Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

4221 Biographie

  • 22.09.1928 geboren in Mainz-Kostheim
  • 1948 – 1954 Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Mainz
  • 1959 – 1972 Pfarrer in Mörfelden
  • 1967 Mitbegründer der Bundesvereinigung gegen Fluglärm, Vorsitzender bis 2001
  • 1968 Vorsitz im "Evangelischen Gesprächskreis Naturwissenschaft - Landschaft - Mensch";
    Stadtverordneter in Mörfelden, ab 1977 – 2001 auch für die Doppelstadt Mörtelnden-Walldorf;
    theologischer Berater der Arbeitsgruppe Zukunftsforschung und Zukunftsplanung an der Evangelischen Akademie in Hessen und Nassau 
  • 1970 Ernennung zum Beauftragten für Umweltfragen der EKHN, ab 1972-1993 Inhaber der gesamtkirchlichen Pfarrstelle für Fragen des Umweltschutzes in der EKHN 
  • 1971 Berufung in die Fluglärmkommissionen Hamburg, Frankfurt und München durch die jeweiligen Landesregierungen;
    1971 – 1987 Berufung in den Hessischen Umweltbeirat, Vorsitzender der AG Lärm (Vorsitzender des hessischen Umweltbeirates 1973-1978);
    Gründung der Arbeitsgemeinschaft für Umweltfragen e.V. Bonn (AGU), Vorsitzender im Hauptausschuss, seit 1972 im Präsidium der AGU, seit 1976 Vorsitzender des Fachausschusses II Umweltinformation und Umweltbewusstsein
  • 1972 Berufung in den beratenden Ausschuss nach §32 des Luftverkehrsgesetzes beim Bundesminister des Innern und Bundesminister für Verkehr, seit 1973 Vorsitzender; 
    Gründung des Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) im Bürgerhaus Mörtelnden, Beisitzer
  • 1973 – 1992 Beauftragter des Rates der EKD für Umweltschutzfragen
  • 1973 Einrichtung des Wissenschaftlichen Beirates des Umweltbeauftragten der EKD mit Vertretern des Sozialwissenschaftlichen Instituts in der EKD und der FEST;
    Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande
  • 1978 Gründung des Aktionsausschusses gegen den Flughafenausbau (Vorgängerorganisation der Bürgerinitiative gegen die Flughafenerweiterung Frankfurt Rhein-Main);
    Gründungsmitglied des Siegels "Der blaue Engel", Vorsitzender der Jury bis 2001
  • seit 1976 Lehrtätigkeit an den Universitäten Mainz und Marburg, an der Fachhochschule Gießen/Friedberg, an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt
  • 1979 Verleihung der Würde “Doktor-Ingenieur Ehren halber"der Technischen Universität Berlin
  • 1982 Mitglied im Kuratorium der Deutschen Umweltstiftung
  • 1983 – 1986 bundesweiter Aufruf mit Unterschriftenaktion gegen das Waldsterben (mit der Trutziger Lehrerwerkstatt);
    1983 Mitwirkung beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hannover in der Arbeitsgruppe 5 "Schöpfung bewahren", Titel der Veranstaltung: "Ich glaube an Gott den Schöpfer", 11.06.1983 mit Altner, GünterLiedke, Gerhard und Falcke, Heino.
  • 1986 Honorarprofessur am Fachbereich Haushalts- und Ernährungswissenschaften der Fachhochschule Fulda
  • 1988 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse
  • 1994 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland 
  • 1998 – 2000 Mediationsgruppe zum Flughafenausbau Frankfurt Rhein-Main, initiiert von Ministerpräsident Hans Eichel unter Leitung von Klaus Hänsch, Frank Niethammer und Kurt Oeser 
  • 08.09.2007 gestorben in Mörfelden-Walldorf


Netzwerk

500 Töpfer, Klaus

500 Liedke, Gerhard (Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten)

500 Bosse, Hartmut (Wissenschaftlicher Beirat des Umweltbeauftragten der EKD)

500 Altner, Günter (Zusammenarbeit, v.a. im Konfliktfall Whyl)

500 Falcke, Heino (Deutscher Evangelischer Kirchentag)

510 Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST)

510 Evangelische Akademie Tutzing

510 Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten (Beauftragter der EKD für Umweltfragen 1973-1992, Umweltbeauftragter der Ev. Kirche in Hessen-Nassau 1972-1993)

510 Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) (Mitglied 1965-2007)

510 Universität Marburg (Lehrbeauftragter)

510 Universität Mainz (Student, Lehrbeauftragter)

Literatur in Auswahl

Eigene Publikationen

692 Oeser, Kurt / Zillessen, Horst (Hrsg.): Kernenergie, Mensch, Umwelt, Köln 1976.

692 Oeser, Kurt (Hrsg.): Bürger gegen Fluglärm. Für ein bessere Umwelt, gegen die schädlichen Auswirkungen des Luftverkehrs, Stuttgart 1977.

692 Oeser, Kurt: Es ist nie zu spät, Dreieich 1981. 

692 Oeser, Kurt: Umweltschutz als ethische Verpflichtung. Vortrag im Rahmen der Lehrerwerkstatt IV mit dem Thema "Umweltschutz als Bildungsziel oder: heute leben - heute lernen - heute handeln" - vom 30.3. bis 1.4.1984 in der Evangelischen Akademie Tutzing gehalten, Tutzing 1984.

692 Oeser, Kurt: Pfarrer gegen Luftverpestung, in: Barner, Konrad/ Gerhard Liedke (Hrsg.): Schöpfungsverantwortung konkret. Aus der Arbeit des kirchlichen Umweltbeauftragten, Neukirchen-Vluyn 1986, 62 - 67.

692 Oeser, Kurt / Beckers, Joachim Hans (Hrsg.): Fluglärm. Ein Kompendium für Betroffene, Karlsruhe 1987.

692 Oeser, Kurt: Bürger im Umweltschutz: Lernen durch Handeln - das Beispiel Startbahn West, in: Calließ, Jörg/ Lob, Reinhold E. (Hgg.): Handbuch Praxis der Umwelt- und Friedenserziehung, Bd. 2 Umwelterziehung, Düsseldorf 1987, S. 596-607.

692 Oeser, Kurt: Die Zukunft hat schon begonnen, Frankfurt a.M. 1989.

Veröffentlichungen über die Person

730 Stadt Mörtelnden-Walldorf / Rührig, Cornelia/ Hecht, Carmen Rebecca: Kurt Oeser. Gemeindepfarrer und erster "Umweltpfarrer" Deutschlands. Ein leben für soziale Gerechtigkeit, demokratische Selbstbestimmung und ökologische Verantwortung, Frankfurt a.M. 2008.

Vor jeden Titel muss 730 geschrieben werden. 


Internetressourcen

https://www.bmub.bund.de/pressemitteilung/trauer-um-pfarrer-kurt-oeser/

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Oeser

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-52985360.html (Nachruf)

http://www.taz.de/!238282/ (Nachruf)

https://www.bmu.de/pressemitteilung/trauer-um-pfarrer-kurt-oeser/ (Nachruf)



Panel

100 Name: Kurt Oeser

550 Profession: Pfarrer, Umweltschützer

006 GND-Link: 133480534


Panel

Eingehende Verknüpfungen

Labeled Incoming
rendering*