Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
English

Pagetitle
Features of the Image View
Features of the Image View

For editing images, the Image View provides you with several functionalities: selections, docking lines, writing mode, rotation function and the Layer Editor. Most are accessible via the context menu by right-clicking.

Selections

A main feature of the Image View is creating and handling different selections of an image. You can create two kinds of shape (rectangles and polygons) to select areas of a picture. A shape which is not yet linked to a text sequence is displayed with a dashed outline or frame. A solid line marks shapes in the image which are already linked with text sequences in the XML Editor View. An existing shape can be selected or activated by double-clicking it. Then its border will change its color. You can choose more than one selection by double-clicking the created shapes while pressing the [Ctrl] key.

Docking Line Settings

You can set docking lines as an optical help after selecting the docking line mode in

...

the Toolkit. After a new docking line has been drawn, it can be aligned horizontally or vertically by [Shift+H] or [Shift+V] or via the context menu. Click [Ctrl+V] to duplicate a docking line. The appearance of docking lines can be modified by using the "Docking Line Settings":

  1. Right-click in the Image View.
  2. Select “Docking Lines”.
  3. Select “Settings”.
  4. You can choose various line styles: Dot, Solid, Dash, DashDot, DashDotDot.
  5. There are five grades of line width for docking lines. The larger the number, the thicker the line.
  6. The line spacing between cloned docking lines can be defined by selecting a new value between “10” and “150”.

The colors of active and inactive docking lines can also be selected by clicking on the two colored squares in the “Docking Line Settings” dialog box. After clicking on the squares, a palette will pop up. Use the arrow to change the colors of active and inactive docking lines.

Image Modified

 

Noprint
Docking Line Settings

Writing Mode

In "Writing Mode", you can add information about the text direction to the selected sections on an image. Use [Shift+S]  to show or hide the writing mode of a selected shape. The writing mode for the active selection(s) or for the active document can be changed by right-clicking in the Image View. The following options can be chosen:

  • none: this is the default value
  • lr: from left to right
  • lr-tb: from left to right and from top to bottom
  • rl: from right to left
  • rl-tb: from right to left and from top to bottom
  • tb: from top to bottom
  • tb-rl: from top to bottom and from right to left

If you want to set the writing mode for the whole document, then select “Writing Mode 

...

Set writing mode for active document” before creating the shapes. This will change the writing mode for all selections which do not yet have a writing mode. All shapes created afterwards will use this value. If you want to set the writing mode for a selected shape only, please choose “Writing Mode 

...

Set writing mode for active selection(s)”.

Set Rotation Angle

There are two ways to rotate a rectangular shape around its middle axis: Via a dialog box or around a virtual axis by moving the mouse. The “Set Rotation Angle” dialog can only be opened  when a shape is selected by

  • right-clicking in the Image View, selecting “Shape rotation” and “Set Shape rotation for active selection(s)”
  • clicking the box with information about the rotation angle in the status bar of the Image View. The default setting is 0°. Via context menu or [Shift+P] you can show or hide the rotation angle in

...

Image Modified

 

Noprint
Set Rotation Angle

The angle can be set via the scrollbar. You can also rotate selected rectangle shapes with your mouse via the context menu under “Shape rotation 

...

Activate/Deactivate Shape rotation mode" or by the shortcut [Shift+R].

The Layer Editor

It is possible to create logical groups of links (e.g. verses, comments) using the Layer Editor. By clicking the box with information about layers in

...

the status bar

...

 at the far right of the Image View, you can open the Layer Editor. Alternatively, you can select “Text Layers” and “Edit Layers” from the context menu in the Image View.

Image Modified

Noprint
Layer Editor

In the upper part of the editor, all existing layers are listed. In the lower part of the editor, new layers can be created. To create a new layer, click “New/Assume”. The layer automatically receives a number. Click in the “Name” text field to add the name of the layer. By clicking “Color”, a palette opens from which a color can be chosen. By default, this layer is visible. Tick the second box to activate the layer. Only one layer can be active at any time. To remove a layer, click the “Remove” button.

You can hide or show layers via

...

the title bar of the Image View. Press [Shift+L] to show all layers.

Image Modified

Noprint
Working with Multiple Layers
German

Pagetitle
Funktionen der Bild-Sicht
Funktionen der Bild-Sicht

Zur Bearbeitung von Bildern stellt Ihnen die Bild-Sicht verschiedene Funktionalitäten zur Verfügung: Markierungen, Andocklinien, Schriftmodus, Rotationsfunktion und den Ebenen-Editor. Auf die meisten kann über das Kontextmenü durch Rechtsklicken zugegriffen werden.

Markierungen

Eine grundlegende Funktion der Bild-Sicht ist das Erstellen und Bearbeiten verschiedener Markierungen in einem Bild. Sie können zwei Arten von Markierung (Rechtecke und Polygone) erstellen, um Ausschnitte eines Bildes zu markieren. Bei einer Markierung, die noch nicht mit einem Textabschnitt verknüpft ist, wird die Umrandung mit einer gestrichelten Linie dargestellt. Eine durchgezogene Linie kennzeichnet Markierungen im Bild, die bereits mit Textabschnitten in der XML-Editor-Sicht verknüpft sind. Eine existierende Markierung kann durch Doppelklicken gewählt oder aktiviert werden. Die Umrandung wird dann ihre Farbe ändern. Sie können mehr als eine Markierung durch Drücken der Strg-Taste beim Doppelklicken der erstellten Markierungen auswählen.

Andocklinien-Einstellungen

Sie können Andocklinien als visuelles Hilfsmittel einsetzen, nachdem Sie den Andocklinien-Modus im Werkzeugkasten gewählt haben. Nachdem eine neue Andocklinie gezeichnet wurde, kann sie mit [Umschalttaste+H] oder [Umschalttaste+V] oder über das Kontextmenü horizontal oder vertikal ausgerichtet werden. Drücken Sie [Strg+V], um eine Andocklinie zu duplizieren. Das Erscheinungsbild der Andocklinien kann unter "Andocklinien-Einstellungen" angepasst werden:

  1. Rechtsklicken Sie in die Bild-Sicht.

  2. Wählen Sie “Andocklinien”.

  3. Wählen Sie “Einstellungen”.

  4. Sie können zwischen verschiedenen Linienstilen wählen: gepunktet, durchgezogen, gestrichelt, Strich-Punkt, Strich-Punkt-Punkt (Dot, Solid, Dash, DashDot, DashDotDot).

  5. Es gibt fünf verschiedene Linienbreiten für Andocklinien. Je größer die Zahl, desto dicker ist die Linie.

  6. Der Zeilenabstand zwischen duplizierten Andocklinien kann durch wählen eines neuen Wertes zwischen “10” und “150” gewählt werden.

Die Farben der aktiven und inaktiven Andocklinien können auch durch Klicken der beiden Farbigen Quadrate im Assistenten “Andocklinien-Einstellungen” gewählt werden. Nach dem Klicken der Quadrate öffnet sich eine Palette. Mit den Pfeilen können Sie die Farben der aktiven und inaktiven Andocklinien ändern.

 

Image Added

 

Noprint

Andocklinien-Einstellungen

Schriftmodus

Im "Schriftmodus", können Sie Informationen über die Textrichtung zu den gewählten Ausschnitten in einem Bild hinzufügen. Drücken Sie [Umschalttaste+S], um den Schriftmodus einer gewählten Markierung ein- oder auszublenden. Der Schriftmodus für die aktive(n) Markierung(en) oder für das aktive Dokument kann durch Rechtsklicken in der Bild-Sicht geändert werden. Die folgenden Optionen können gewählt werden:

  • keine: dies ist der Standardwert

  • lr: von links nach rechts

  • lr-ou: von links nach rechts und von oben nach unten

  • rl: von rechts nach links

  • rl-ou: von rechts nach links und von oben nach unten

  • ou: von oben nach unten

  • ou-rl: von oben nach unten und von rechts nach links

Wenn Sie einen Schriftmodus für das gesamte Dokument festlegen wollen, wählen Sie “Schriftmodus > Schriftmodus für aktives Dokument wählen”, bevor Sie die Markierungen erstellen. Dies wird den Schriftmodus für alle Markierungen ändern, die noch keinen Schriftmodus haben. Alle danach erstellten Markierungen werden diesen Wert annehmen. Wenn Sie den Schriftmodus nur für eine gewählte Markierung ändern wollen, wählen Sie “Schriftmodus > Schriftmodus für aktive Markierung(en)” wählen.

Rotationswinkel einstellen

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Rechteck-Markierung um ihre Mittelachse zu rotieren: über einen Assistenten oder durch eine Rotation um eine virtuelle Achse durch Bewegen der Maus. Der Assistent “Rotation” kann nur geöffnet werden, wenn eine Markierung ausgewählt ist durch

  • Rechtsklicken in der Bild-Sicht und Wählen von “Rotation” und “Rotation für aktive Markierung(en) aktivieren”

  • Klicken des Feldes mit der Anzeige des Rotationswinkels in der Statusleiste der Bild-Sicht. Der Standardwert ist 0°. Über das Kontextmenü oder [Umschalttaste+P] können Sie den Rotationswinkel in der Statusleiste der Bild-Sicht ein- oder ausblenden.

 

Image Added

 

Noprint

Rotationswinkel einstellen

Der Winkel kann über einen Rollbalken eingestellt werden. Sie können auch gewählte Rechteck-Markierungen mit der Maus nach Klicken von “Rotation > Rotationsmodus (De)aktivieren " im Kontextmenü oder durch Drücken von [Umschalttaste+R] rotieren.

Der Ebenen-Editor

Es ist möglich, logische Gruppen von Verknüpfungen (beispielsweise Verse oder Kommentare) unter Verwendung des Ebenen-Editors zu erstellen. Durch Klicken des Felds mit der Anzeige der Ebenen in der Statusleiste am rechten Rand der Bild-Sicht können Sie den Ebenen-Editor öffnen. Alternativ können Sie “Textebenen > Ebenen editieren” im Kontextmenü der Bild-Sicht wählen.

 

Image Added

Noprint

Ebenen-Editor

Im oberen Bereich des Assistenten werden alle existierenden Ebenen aufgelistet. Im unteren Bereich des Assistenten können neue Ebenen erstellt werden. Um eine neue Ebene zu erstellen, klicken Sie “Neu/Übernehmen”. Die Ebene erhält automatisch eine Nummer. Klicken Sie in das “Name”-Textfeld, um einen Namen für die Ebene einzutragen. Durch Klicken von “Farbe” wird eine Palette geöffnet, aus der eine Farbe ausgewählt werden kann. Standardmäßig ist diese Ebene sichtbar. Klicken Sie das Feld „Aktiv“, um die Ebene zu aktivieren. Nur eine Ebene kann zu einem bestimmten Zeitpunkt aktiv sein. Um eine Ebene zu entfernen, klicken Sie die Schaltfläche “Entfernen”.

Sie können Ebenen über die Titelleiste der Bild-Sicht ein- oder ausblenden. Drücken Sie [Umschalttaste+L], um alle Ebenen einzublenden.

 

Image Added

Noprint

Arbeiten mit mehreren Ebenen