Child pages
  • Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik (GEP)
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

Version 1 Current »

260 Ziel, Interesse oder Aufgabe

Ziel der Gründung des Gemeinschaftswerks der evangelischen Publizistik (GEP) war die "Koordination und Konzentration der publizistischen Aufgaben innerhalb der EKD" (Rosenstock, 313). Die Aufgaben des GEP wurden in einer dreifachen Weise formuliert: erstens geht es um die Kommunikation nach innen ("Kirche mit Kirche"), zweitens um die Kommunikation nach außen (Kirche mit Gesellschaft) und drittens wird das "Mandat der öffentlichen Stellvertretung für Minderheiten herausgestellt" (ebd. 314). Das GEP wird durch die EKD - Evangelische Kirche in Deutschland finanziert und durch die "Einnahmen der publizistischen Einrichtungen mitgetragen" (ebd. 315).

4208 Geschichtliche Stationen und Daten 

  • 05.07.1973 Gründung
  • 01.01.1989 Satzungsänderung

Netzwerk

500 Geisendörfer, Robert (Gründer)

500 Weeber, Rudolf (erster Vorsitzender)

500 Binder, Heinz-Georg (Stellvertreter)

500 Stoll, Gerhard E. (Stellvertreter)

510 EKD - Evangelische Kirche in Deutschland (Finanzierung)

510 epd (Herausgabe)

Publikationen

Veröffentlichungen über die Institution

730  Rosenstock, Roland: Evangelische Presse im 20. Jahrhundert, Stuttgart [u.a.] 2002.

  • No labels