Child pages
  • Beer, Rüdiger Robert
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 15.08.1903 geboren in Lissa
  • ab 1926 Journalist beim Hannoverschen Kurier
  • 12.1933 – 08.1935 Arbeit bei der Kreuzzeitung (Hauptschriftleitung, Chefredaktion)
  • 1938 – 1943 Journalist bei der Frankfurter Zeitung, Auslandskorrespondent in Bern und Den Haag
  • nach 1945 Mitgründer und zunächst Pressereferent des Deutschen Städtetages
  • 1948 – 1966 Beigeordneter für Schul- und Bildungsfragen
  • 1952 – 1966 auch Beigeordneter für Kulturfragen 
  • 1970 Mitverfasser der Denkschrift 'Kulturpolitik als Gesellschaftspolitik in der Bundesrepublik Deutschland'
  • 1966 Eintritt in den Ruhestand
  • 1985 gestorben


Netzwerk

500 Craemer, Rudolf (Mitstreiter beim Jungnationalen Bund)

500 Forsthoff, Ernst (Mitstreiter beim Jungnationalen Bund)

500 Huber, Ernst Rudolf (Freund)

500 Lilje, Hanns (Mitarbeiter beim Sonntagsblatt)

500 Zehrer, Hans (Mitarbeiter beim Sonntagsblatt)

500 Vorwerk, Friedrich (Freund)

500 Wirsing, Giselher (Berufskollege)

510 Deutscher Städtetag (Pressereferent)

510 Evangelisches Verlagswerk (Mitarbeiter beim Sonntagsblatt)

510 Zeitschrift Sonntagsblatt (Schriftführer)

Veröffentlichungen über die Person

730 Kindt, Werner (Hrsg.): Die deutsche Jugendbewegung. 1920 – 1933 (Dokumentation der Jugendbewegung 3), Köln 1974, hier: 1091, 1145, 1151.

730 Rehm, Max: Rüdiger-Robert Beer, Ein Lebensbild, Freideutscher Kreis 1992.

100 Name: Robert Rüdiger Beer

550 Profession: Journalist

006 GND-Link: http://d-nb.info/gnd/12882123X

Eingehende Verknüpfungen

Personenregister 19.-20. Jahrhundert

  • No labels