Child pages
  • Weizsäcker, Carl Friedrich von
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 28.06.1912 geboren in Kiel
  • 1929 Beginn des Studiums der Physik und Mathematik in Leipzig, Berlin und Göttingen
  • 1933 Promotion in Leipzig
  • 1936 Habilitation am Institut für Theoretische Physik in Leipzig
  • 1937 Beginn der Tätigkeit am Kaiser-Wilhelm Institut (KWI), „Weizsäcker-Formel“ und andere Beiträge verschaffen W. eine internationale Reputation
  • 1939 Beginn der Beteiligung/ Austausch mit der Heeresführung in der Frage der Entwicklung von Atomwaffen
  • 1946 Abteilungsleiter Max-Planck-Institut für Physik, Honorarprofessor in Göttingen
  • 12.04.1957 Hauptinitiator der Erklärung der Göttinger Achtzehn für weltweite Einstellung der Produktion und des Einsatzes von Atomwaffen
  • 1957 Professor am und Direktor des Philosophischen Seminars der Universität Hamburg
  • 1962 Tübinger Referendum der Acht verurteilt Atomrüstung, mahnt soziale Reformen an
  • 1970 Leiter des Max-Planck-Instituts zur Erforschung der Lebensbedingungen der technisch-wissenschaftlichen Welt
  • 28.04.2007 gestorben in Stöcking am Starnberger See

Netzwerk

510 Evangelische Kommentare. Monatsschrift zum Zeitgeschehen in Kirche und Gesellschaft

510 Universität Göttingen

Literatur

Eigene Publikationen

692 Weizsäcker, Carl Friedrich von: Der bedrohte Friede – heute, München; Wien 1994.

692 Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bedingungen der Freiheit: Reden und Aufsätze 1989-1990, München; Wien 1990.

692 Weizsäcker, Carl Friedrich von: Die Zeit drängt: eine Weltversammlung der Christen für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung, Stuttgart; München 1988.

692 Weizsäcker, Carl Friedrich von: Die Verantwortung der Wissenschaft im Atomzeitalter, Göttingen 1986.

692 Weizsäcker, Carl Friedrich von: Fragen zur  Weltpolitik, München 1975.

692 Weizsäcker, Carl Friedrich von: Der ungesicherte Friede, Göttingen 1969.

692 Weizsäcker, Carl Friedrich von: Christlicher Glaube und Naturwissenschaft, Berlin 1959.

692 Weizsäcker, Carl Friedrich von: Die gegenwärtigen Aussichten einer Begrenzung der Gefahr eines Atomkrieges, Hamburg 1958.

Archivbestände 

670 Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft

  • Korrespondenz
  • berufliche und wissenschaftliche Unterlagen und Manuskripte aus seiner Tätigkeit im Max-Planck-Institut für Physik und im Max-Planck-Institut zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt

670 Bundesarchiv (Koblenz)

  • Schriftwechsel
  • Ausarbeitungen und diverse Materialsammlungen (Restnachlaß)

670 Archiv des Instituts für Zeitgeschichte München

  • Korrespondenz und Aufzeichnungen zum Prozess gegen Ernst von Weizsäcker vor dem Internationalen Militärtribunal in Nürnberg; im Anhang Karl Brandt, Report on Germany - Originale und Kopien

Veröffentlichungen über die Person

730 Hattrup, Dieter: Carl Friedrich von Weizsäcker: Physiker und Philosoph, Darmstadt 2004.

730 Grönitz, Thomas: C. F. v. Weizsäcker: Physiker, Philosoph, Visionär, Enger 2012.

730 Mersch, Dieter: Carl Friedrich von Weizsäcker zur Einführung, Hamburg 1992.

730 Weber, Ino: Carl Friedrich von Weizsäcker: Ein Leben zwischen Physik und Philosophie, Amerang 2012.