Child pages
  • Christophorus-Stift (Hemer)
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

260 Ziel, Interesse oder Aufgabe

Das Christophorus-Stift wollte sich der wissenschaftlichen Grundlagenforschung an den Schnittstellen von Naturwissenschaften und Theologie und den Fragen nach Recht und Rechtsbegründung stellen. Wilhelm Schüssler entwickelte nach Nösser/Treidel, S.270 den Plan einer Ev. Forschungsakademie, um das "Defizit an wissenschaftlicher Auseinandersetzung und kontinuierlichem Diskurs zwischen der protestantischen Theologie und den anderen wissenschaftlichen Disziplinen über wesentliche Zeiterscheinungen und Gegenwartsprobleme" zu beheben. Kernstück der Hemer'schen Konzeption ist eine von hauptamtlichen Wissenschaftlern gebildete "Lebens - und Gebetsgemeinschaft" (Nösser/Treidel, S.271). Der dazu eingerichtete Stiftsrat stand unter der Leitung des Theologen Prof. Karl Schumann (vgl. AEKR Düsseldorf, HA Held 182)

4208 Geschichtliche Stationen und Daten

  • 05.02.1947 Gründung durch die sechs Landeskirchen der britischen Besatzungszone (vgl. (vgl. Anselm, Reiner: Jüngstes Gericht, S. 124; andere Auffassung nach Kirchlichem Jahrbuch: 12 Landeskirchen, die da wären: Rheinland, Westfalen, Baden, Bayern rechts des Rheins, Bremen, Hamburg, Kurhessen-Waldeck, Lübeck, Nordwestdeutschland (reformiert), Oldenburg, Pfalz, Schleswig-Holstein)

  • 1952 Beginn der Tagungsarbeit der Evangelische Akademie von Westfalen im Haus Hemer unter anfänglicher Beteiligung der Rheinländischen Kirche (20.1.1952: Einführung Wilhelm Beckers als Akademieleiter)
  • 1958 Fortführung der Arbeit des Christophorus-Stifts an der FEST Evangelischen Studiengemeinschaft in Heidelberg durch die Fusion des Christophorus-Stifts mit der Studiengemeinschaft der Evangelischen Akademien in Bad Boll (darunter auch: Kommission zur Erforschung des Marxismus). Erster Leiter der FEST wurde Georg Picht, der erste Vorsitzende des wissenschaftlichen Kuratoriums Ludwig Raiser.

Netzwerk

500  Schüßler, Wilhelm (Historiker)

500 Stählin, Wilhelm (Michaelsbruderschaft)

500 Lindemann, Helmut

500 Schumann, Karl (Professor für systematische Theologie, theologische Leitung, Vorsitzender des Stiftsrats)

500 Howe, Günter (Michaelsbruderschaft, Beschäftigung mit Fragen u.a. der Quantenphysik)

500 Dombois, Hans (Michaelsbruderschaft, Beschäftigung mit Fragen des Kirchenrechts)

500 Strauß, Walter

500 Dreher, Eduard

500 Ratschow, Carl Heinz (Referent)

500 Rendtorff, Trutz

510 FEST Evangelische Studiengemeinschaft (Vorläuferorganisation)

Publikationen

Eigene Publikationen

692 Evangelische Akademie Christophorus-Stift: Denkschrift der Evangelischen Forschungs-Akademie Christophorus-Stift Hemer zu der nach Art. III, Abs. 2 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland notwendig werdenden Umgestaltung des Ehe- und Familienrechts, Hemer 1952.

Veröffentlichungen über die Institution

730 Anselm, Reiner: Jüngstes Gericht und irdische Gerechtigkeit. Protestantische Ethik und die deutsche Strafrechtsreform, Stuttgart 1994.

730 Müller, Eberhard: Widerstand und Verständigung. Fünfzig Jahre Erfahrungen in Kirche und Gesellschaft 1933-1983, Stuttgart 1987, 110f.

730 Reichelt, Silvio: Dem Gemeinwesen 'Bundesrepublik' eine intellektuell begründete Richtung geben. Zum 100. Geburtstag des protestantischen Intellektuellen Georg Picht, in: Jahrbuch für badische Kirchen- und Religionsgeschichte 7 (2013), 281–296.

 

100 Name: Evangelische Akademie Christophorus-Stift Hemer

410 Abkürzung: Christophorus-Stift

130 Einrichtungstyp: Forschungseinrichtung

150 Gründungsdatum: 05.02.1947

151 Geographischer Bezug: Hemer/Westfalen 


  • No labels