Child pages
  • Politische Verantwortung. Evangelische Stimmen (Zeitschrift)
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

260 Ziel, Interesse oder Aufgabe

Die Zeitschrift wurde innerhalb der SPD 1957 als Gegenentwurf zu der vom Evangelischen Arbeitskreis der Unionsparteien (EAK) herausgegebenen Zeitschrift "Evangelische Verantwortung" gegründet (vgl. Politische Verantwortung vom 15.07.1957: 2, vgl. Klein: 348). Sie sollte das Publikationsorgan der bruderschaftlich geprägten Theologie im politischen Raum werden (vgl. Klein: 348).

Der Herausgeberkreis sowie die in dieser Zeitschrift veröffentlichen Artikel kennzeichnen die "Politische Verantwortung" eindeutig als ein Organ der Protestanten innerhalb der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), welches auch zu einer Annäherung zwischen Protestantismus und Sozialdemokratischer Partei Deutschlands (SPD) beitragen sollte (vgl. Ebd.). Hierbei ist es interessant festzuhalten, dass sich sowohl aktive Politiker als auch evangelische Theologieprofessoren unter den Herausgebern fanden.

Die Aufgabe und die Ziele der Politischen Verantwortung werden durch das Vorwort der Herausgeber im Jahr 1965 deutlich hervorgehoben: "Sie sollen 'evangelische Stimmen' sein und bleiben, durch die deutlich wird, daß evangelische Christen ihren politischen Standort durchaus in der Sozialdemokratie haben, die kritisch zu fördern umso mehr nötige Aufgabe sein kann, als ihre Vertreter und Sprecher in zunehmendem Maße Aufgaben in den Gemeinden und Ländern übernommen haben. Dabei wird 'Politische Verantwortung' immer dialogische Verantwortung sein, die nicht nur fragt, sondern sich fragen läßt" (Politische Verantwortung vom 08.1965: 1).

4208 Geschichtliche Stationen und Daten

Die erste Ausgabe der „Politischen Verantwortung" wurde im Juli 1957 herausgegeben. Die Zeitschrift wurde kostenlos abgegeben, rief jedoch zu Spenden zur Finanzierung auf (vgl. Politische Verantwortung vom 07.1957: 2). Sie wurde anfangs von der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) finanziert, war aber um finanzielle Unabhängigkeit bemüht (vgl. Politische Verantwortung vom 15.07.1957: 2). So wurde im Verlauf der Herausgabe ein freiwilliges Jahresbeitragssystem etabliert (vgl. Politische Verantwortung vom 09/10.1962: 2).

Herausgegeben wurde die „Politische Verantwortung. Evangelische Stimmen" bis zum Februar 1967 mit einer Unterbrechung vom Oktober 1962 bis zum August 1965, da die Herausgeber und Redakteure nach eigener Angabe durch andere politische Ämter zu stark belastet waren (Politische Verantwortung vom 08.1965: 1).

 

 

Netzwerk

500 Arndt, Adolf (Herausgeber; MdB)

500 Diem, Hermann (Herausgeber; Professor, Tübingen)

500 Immer, Karl (Herausgeber; Lic., Duisburg)

500 Iwand, Hans Joachim (Herausgeber; Professor, Bonn)

500 Kloppenburg, Heinz (Herausgeber; Oberkirchenrat, Dortmund)

500 Kupisch, Karl (Herausgeber; Professor, Berlin)

500 Heinemann, Gustav (Herausgeber; Bundesminister a.D., MdB.)

500 Metzger, Ludwig (Herausgeber; MdB, MdEP)

500 Rau, Johannes (Herausgeber; zu dem Zeitpunkt MdL)

500 Scheu, Adolf (Herausgeber)

500 Wolf, Ernst (Herausgeber; Professor, Göttingen)

Publikationen

Archivbestände

670 Staats- und Universitätsbibliothek Bonn: Alle Ausgaben. (Sig.: Z 4' 61/12)

Veröffentlichungen über die Institution

730 Klein, Michael: Westdeutscher Protestantismus und politische Parteien. Anti-Parteien-Mentalität und parteipolitisches Engagement von 1945 bis 1963, Tübingen 2005, 348 ff.

100 Name: Politische Verantwortung. Evangelische Stimmen

 

130 Einrichtungstyp: Parteinahe Zeitschrift (SPD)

0100 GBV-Link: http://gso.gbv.de/DB=2.1/PPNSET?PPN=167057480