Child pages
  • Gesellschaft für Sozialen Fortschritt
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

260 Ziel, Interesse oder Aufgabe

Sozialreformerische Interessensvereinigung zur Unterstützung einer zeitgemäßen Gesellschaftspolitik. Zentrale Themen waren das Arbeitsrecht sowie der Arbeiterschutz. Die Gesellschaft für Soziale Reform stand in engem Kontakt mit internationalen Vereinigungen (ILO) sowie dem 1904 gegründeten Bureau für Socialpolitik. Die Gesellschaft ist Herausgeberin der sozialpolitischen Fachzeitschrift "Sozialer Fortschritt".

4208 Geschichtliche Stationen und Daten

  • 06.01.1901 Gründung als "Gesellschaft für Soziale Reform" unter Vorsitz des Freiherrn von Berlepsch
  • 1933 Auflösung der Gesellschaft für Soziale Reform, aber Weiterführung des im Jahre 1904 gegründeten Büros für Sozialpolitik
  • 1943 Schließung des Büros für Sozialpolitik
  • 22.01.1949 Wiedergründung als Gesellschaft für Sozialen Fortschritt unter dem Vorsitz von Prof. L. Preller
  • 14.01.1951 Erste Mitgliederversammlung

Netzwerk

500 von Berlepsch, Hans Freiherr von (Gründer)

500 Bismarck, Klaus von (Vorsitzender 1957-1963)

500 Heyde, Ludwig (1919-1931 Generalsekretär der Gesellschaft für Soziale Reform)

500 Doehring, Johannes (Vorsitzender 1964-1979)

500 Gabriele Wülker (Mitglied)

500 Christa Springe (Mitglied)

500 Preller, Ludwig (Vorsitzender 1949/1951)

500 Sitzler, Friedrich (Vorsitzender 1952-1956)


Publikationen

Internetressourcen

http://www.sozialerfortschritt.de/gesellschaft/geschichte

100 Name: Gesellschaft für Soziale Reform, seit 1949: Gesellschaft für Sozialen Fortschritt

410 Abkürzung:

006 DNB-Link: http://d-nb.info/gnd/1090452268 

 

 

 

  • No labels