Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 15.06.1900 geboren in Berlin
  • Studium der Rechtswissenschaften, Geschichte und Volkswirtschaft an den Universitäten Freiburg, Heidelberg, München und Berlin
  • 1924 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Heidelberg
  • 1924 – 1935 nach seinem Referendar- und Assessorexamen arbeitet er zunächst bei der Berliner Industrie- und Handelskammer, später im Reichswirtschaftsministerium
  • 1935 Versetzung in den Ruhestand augrund des "Arierparagraphen"
  • 1935 – 1939 freier Mitarbeiter von verschiedenen Rechtsanwaltskanzleien
  • 1939 – 1945 Tätigkeit in der Rüstungsindustrie
  • 1945 Mitbegründer der Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) Berlin
  • 1946 – 1947 Staatssekretär in der Staatskanzlei Hessen
  • 1947 – 1949 stellvertretender Direktor der Verwaltung für Wirtschaft
  • 1948 Leiter des Rechtsamtes der Bizone
  • 1948 – 1949 Mitglied des Parlamentarischen Rates
  • 1949 – 1963 Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz
  • 1963 – 1970 Richter am Europäischen Gerichtshof
  • 01.01.1976 gestorben in Baldham


Netzwerk

500 Ehlers, Hermann (CDU)

500 Hahn, Wilhelm (CDU)

500 Schröder, Gerhard (CDU)

500 Thielicke, Helmut (Korrespondenz zur Grünung der ZEE)

500 Tillmanns, Robert (Mitbegründer der CDU Berlin)

510 Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

510 Christophorus Stift in Hemer

510 Deutsche Bundesregierung (Verbeamteter Staatssekretär)

510 Ellwanger Kreis (in den Unionsparteien 1947-1972)

510 Evangelischer Arbeitskreis der CDU und CSU (EAK)

510 Gesellschaft Imshausen

Literatur

Eigene Publikationen

692 Strauß, Walter : Gedanken eines Studienassessors zu dem preußischen Gesetz betreffend die Unterbringung von Lehrerbildnern, Deutsches Philologen-Blatt: Korrespondenz-Blatt für den akademisch gebildeten Lehrerstand (1926/13, 198), Leipzig 1926.

692 Strauß, Walter: Handelskammern- und Handelsregister in der Rechtsprechung seit dem Jahre 1900, Im Auftrag der Industrie- und Handelskammer zu Berlin, Berlin 1926.

692 Strauß, Walter: Friedrich Nicolai und die kritische Philosophie: Ein Beitrag zur Geschichte der Aufklärung, Stuttgart 1927.

692 Strauß, Walter: Eigentumsvorbehalte auf der Rechnung, in: Archiv für die christliche Praxis (1931/14, 94 ff), Tübingen 1931. 

692 Strauß, Walter: Der Erfüllungsort des Bürgen, in: Archiv für die christliche Praxis (1931/14, 235 ff), Tübingen 1931. 

692 Strauß, Walter: „Nationalpolitische Erziehung“ und höhere Schule, in: Deutsches Philologen-Blatt: Korrespondenzblatt für den akademisch gebildeten Lehrerstand (1932/41, 468 – 469), Leipzig 1932.

692 Strauß, Walter: Entwicklung und Aufbau des Vereinigten Wirtschaftsgebiets: Festgabe zur Juristentagung in München, Heidelberg 1948. 

692 Strauß, Walter: Die oberste Bundesgerichtbarkeit, Heidelberg 1949.

692 Strauß, Walter: Wirtschaftsverfassung und Staatsverfassung: Ein Vortrag, Tübingen 1952.

692 Strauß, Walter: Der Entwurf des Familienrechtsgesetzes, in: 7. Jahrgang der Deutschen Rechts-Zeitschrift und der süddeutschen Juristen-Zeitung (1952/ 15, 449 ff), Tübingen 1952. 

692 Strauß, Walter: Der Gesetzentwurf der Bundesregierung über die Gleichberechtigung von Mann und Frau auf dem Gebiete des bürgerlichen Rechts, in: 9. Jahrgang der Deutschen Rechts-Zeitschrift und der süddeutschen Juristen-Zeitung (1954/ 6, 177 ff), Tübingen 1954. 

692 Strauß, Walter: Sammlung und Sichtung des Bundesrechts, in: 10. Jahrgang der Deutschen Rechts-Zeitschrift und der süddeutschen Juristen-Zeitung (1955/ 10, 177 ff), Tübingen 1955. 

692 Strauß, Walter: Zu den Problemen des deutschen Föderalismus, in: Bachof, Otto/ Drath, Martin/ Gönnwein, Otto/ Walz, Ernst (Hg.): Forschungen und Berichte aus dem öffentlichen Recht. Gedächtnisschrift für Walt Jellinek, München 1955, 113 – 118. 

692 Strauß, Walter: Entwicklung und Probleme des heutigen Wirtschaftsrechts: Vortrag, gehalten vor der Juristischen Studiengesellschaft in Karlsruhe am 22. Februar 1957, Karlsruhe 1957. 

692 Strauß, Walter: Fragen der Rechtsangleichung im Rahmen der europäischen Gemeinschaften: Festvortrag auf der Tagung der Gesellschaft für Rechtsvergleichung am 24. September 1958 in Freiburg, Frankfurt am Main 1959. 

692 Strauß, Walter: Grundlagen und Aufgaben der Aktienrechtsreform, Tübingen 1960. 

692 Strauß, Walter: Europäische Rechtsvereinheitlichung auf dem Gebiet des Patentrechts, Tübingen 1963. 

692 Strauß, Walter: Zölle und mengenmäßige Beschränkungen in der Rechtsprechung des Gerichthofes der Europäischen Gemeinschaften zum Recht der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, in: Caemmerer, Ernst (Hg.): Probleme des europäischen Rechts, Frankfurt am Main 1966, 515 – 541. 

692 Strauß, Walter: Aus der Entstehungsgeschichte des Grundgesetzes, in: Claussen, Carsten: Neue Perspektiven aus Wirtschaft und Recht, Berlin 1966, o.S.. 

692 Hollerbach, Alexander/ Scheuner, Ulrich/ Strauß, Walter: Totalrevision des Grundgesetzes?, Karlsruhe 1971. 

Archivbestände

670 KAS/ Archiv für Christlich-Demokratische Politik (St. Augustin), Umfang: 0,3 lfm., Laufzeit: 1948-75. 

  •  Ellwanger Kreis: Sitzungsprotokolle, Einladungen, Korrespondenz
  •  Arbeitsunterlagen 1948-75

Veröffentlichungen über die Person

730 Friedemann, Utz: Preuße, Protestant, Pragmatiker: der Staatssekretär Walter Strauß und sein Staat. Tübingen 2003. 

730 Kaff, Brigitte: Walter Strauß (1900-1976), in: Buchstab, Günter/ Kleinmann, Hans-Otto (Hg. im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung): In Verantwortung vor Gott und den Menschen, Christliche Demokraten im Parlamentarischen Rat 1948/49. Freiburg im Breisgau 2008, 346 – 354. 

100 Name: Walter Strauß

550 Profession: Staatssekretär Hessen & Bund, Richter am EuGH

006 GND-Link: http://d-nb.info/gnd/124836380

  • No labels