Child pages
  • Simpfendörfer, Jörg
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 1922 geboren in Korntal
  • Studium der Theologie in Tübingen und Bonn, Studienaufenthalt in Basel
  • 1948 und 1949 Pfarrer in einer Stuttgarter Industriegemeinde
  • 1950 – 1961 Mitarbeiter der Evangelischen Akademie Bad Boll und Leiter der Abteilung für die Fragen der Arbeitnehmerschaft
  • 1952 – 1954 Bundesgeschäftsführer der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Arbeiterfragen
  • Ab 1953 Arbeiterpfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • Gründungsmitglied des Komitees zur Erhaltung der gewerkschaftlichen Einheit (Einheitsgewerkschaft)
  • 1961 Trennung von Margarete Bausch
  • Personaldirektor von IBM auf europäischer Ebene, außerdem freier Berater in Personalangelegenheiten
  • 23.11.2003 gestorben in Stuttgart

Netzwerk

500 Margarete Bausch (Exmann)

500 Paul Bausch (Schwiegersohn)

500 Werner Simpfendörfer (Bruder)

500 Wilhelm Simpfendörfer (Sohn)

500 Henry Lillich (Vorgänger bei Evangelische Aktionsgemeinschaft für Arbeiterfragen)

500 Karl Barth (Studium)

510 AkfA (Bundesgeschäftführer)

510 CDU (Mitglied, Austritt in den 50er Jahren)

510 Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) (Mitglied ab 1967)

510 Evangelische Akademie Bad Boll (Mitarbeiter 1950 – 1961)

510 Evangelische Landeskirche in Württemberg

 

Literatur

Eigene Publikationen

692 Simpfendörfer, Jörg: Führungsaufgabe: Leistungsgerechte Gehaltsfindung, München 1972.

692 Simpfendörfer, Jörg: Mitarbeiterführung – Strategien und Instrumente, in: Diakonie 25 (1999), 6 – 9.

Veröffentlichungen über die Person

730 George, Christian: Studieren in Ruinen. Die Studenten der Universität Bonn in der Nachkriegszeit, Göttingen 2010, 300. 

100 Name: Jörg Simpfendörfer

550 Profession: Pfarrer

006 GND-Link: http://d-nb.info/gnd/154145270


 

  • No labels