Skip to end of metadata
Go to start of metadata



4221 Biographie

 

  • 18.10.1903 geboren in Gnesen, Schulbildung in Thorn und Bromberg
  • 1921 Abitur
  • 1921 – 1923 Lehre zum Industriekaufmann, danach Studium der Nationalökonomie an der Universität Berlin 
  • 1926 Universitätsabschluss als Diplom-Volkswirt an der Universität Berlin 
  • 1927 Promotion zum Dr. rer. pol. im Fach Staatswissenschaften an der Universität Berlin  
  • 1928 – 1930 CVJM-Sekretär Freie Jugend in Berlin, währenddessen Studium der Theologie an der Universität Berlin
  • 1930 1. Theologisches Examen und anschließendes Vikariat in Polnisch-Oberschlesien
  • 1933 2. Theologisches Examen und Ordination in Berlin
  • 1934 – 01.12.1941 Gemeindepfarrer in Friedeberg und nebenamtliche Übernahme des Kreisjugendpfarramtes
  • 01.03.1942 Antritt einer Pfarrerstelle in Pyritz/ Pommern 
  • 01.04.1942 Ernennung zum Superintendenten ebendort
  • 1945 nebenamtliche Aufnahme in die Kirchenleitung mit Sonderauftrag
  • 01.04.1945 Dienstantritt in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und Übernahme einer kommissarischen Pfarrstelle in Geschwend im Schwäbischen Wald, wo er durch die Vermittlung der örtlichen Pfarrfrau mit Hans Asmussen bekannt gemacht wurde
  • 1946 Berufung in den Vorstand des Evangelischen Preßverbands für Deutschland 
  • 01.10.1945 – 07.1947 Tätigkeit als theologischer Referent für Rundfunk, Presse und Unterricht in der Kirchenkanzlei der EKD in Schwäbisch Gmünd (durch Vermittlung Hans Asmussens). Dabei außerdem Beauftragter für die Männerarbeit der EKD, Einberufung der vom 02. – 04.05.1946 stattfindenden Versammlung der landeskirchlichen Männerabeauftragten in Echzell (Verabschiedung der Echzeller Richtlinien zur Männerarbeit), vgl. Hoerschelmann, 662.
  • 01.10.1947 – 1948 theologischer Geschäftsführer des Evangelischen Hilfswerks und 1948 Übernahme der Herausgeberschaft des Schriftendienstes im Evangelisches Verlagswerk
  • 1948 – 1957 Pfarrer in Wolfschlugen auf Vermittlung und Fürsprache von Martin Haug, dort veranlasste er die probeweise Aussetzung der Kirchensteuer und die Einführung eines Dankopfers der Gemeinde. Die Regelung hielt zwei Jahrzehnte.
  • 1957 – 1969 Dekan in Heilbronn, wo er in der Folge den Ehrentitel "Baudekan" bekam
  • 1972 im Gustav-Adolf-Werk tätig, u.a. als 2. Vorsitzender in Württemberg
  • 15.08.1998 gestorben in Nürtingen

Netzwerk

500 Asmussen, Hans (Mitarbeiter in der Kirchenkanzlei unter Asmussen)

500 Damrath, Rudolf (Kollege in der Kirchenkanzlei)

500 Gerstenmaier, Eugen (Vorgesetzter)

500 Haug, Martin (Evangelische Kirche in Württemberg, unterstützt beim Versetzungsgesuch nach Wolfschlungen)

510 Evangelische Landeskirche in Württemberg (Pfarrer)

510 Evangelischer Preßverband für Deutschland (Vorstandsmitglied)

510 Evangelisches Verlagswerk (Herausgeber des Schriftendienstes)

510 Gustav-Adolf-Werk (2. Vorstizender in Württemberg)

510 Hilfswerk der EKD (theologischer Geschäftsführer)

510 Kirchenkanzlei der EKD (theologischer Referent für Rundfunk, Presse und Unterricht)

510 Männerarbeit der EKD (Beauftragter)

510 Universität Berlin (Studium und Promotion)

Literatur

Eigene Publikationen

692 Siegel, Günther (Hg.): Zur Schuldfrage, Schwäbisch Gmünd, 1946.

692 Siegel, Günther (Hg.): Das Bild der Welt in christlicher Schau, Stuttgart 1949.

692 Siegel, Günther (Hg.): Der Mensch von heute, Stuttgart 1950.

692 Siegel, Günther: Die Grundbegriffe des Neuen Testaments. Eine Handreichung für Bibelleser und Hauskreise, Metzingen 1980.

Archivbestände

670 EZA 2/305 Tagespresse (Lebenslauf)

Veröffentlichungen über die Person

730 Rudolph, Hartmut: Kirchen ohne Land. Die Aufnahme von Pfarrern und Gemeinden aus dem Osten im westlichen Nachkriegsdeutschland. Nothilfe - Seelsorge - kirchliche Eingliederung (Arbeiten zur kirchlichen Zeitgeschichte, Reihe B, Darstellungen 11), Göttingen 1984, 596.

730 Wischnath, Johannes Michael: "Kirche in Aktion". Das Evangelische Hilfswerk 1945-1957 und sein Verhältnis zu Kirche und Innerer Mission, Göttingen 1986 (Kapitel zu Presse und Öffentlichkeit).

730 Hoerschelmann, Paul-Gerhard: Art. Männerarbeit, Kirchliche, in: TRE Bd. 21 (1991), 662.

730 Rosenstock, Roland: Evangelische Presse im 20. Jahrhundert, Stuttgart 2002, 502.

730 Boberach, Heinz / Nicolaisen / Papst, Ruth: Handbuch der deutschen evangelischen Kirchen, Band 1, Göttingen 2010, 188. 

100 Name: Günther Siegel

550 Profession: Theologe; Pfarrer; Volkswirt; Staatswissenschaftler

006 GND-Link: http://d-nb.info/gnd/117360252

 


 

Eingehende Verknüpfungen

  • No labels