Skip to end of metadata
Go to start of metadata

4221 Biographie

  • 31.12.1926 geboren in Aurich/Ostfriesland
  • 1937 – 1943 Besuch des Gymnasiums in Aurich
  • 1944 Kriegsfreiwilliger bei der Marine 
  • 20.04.1944 Mitglied der Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) 
  • 1947 – 1951 Philosophie-, Theologie- und Soziologiestudium an den Universitäten Göttingen, Münster und Freiburg i.Br.
  • 1951 Promotion mit einer Arbeit zur "Vollendung der Ding-an-sich-Problematik im Werke Kants" an der Universität Freiburg i.Br.

  • 1951 – 1956 Assistent bei Gerhard Krüger an der Universität Frankfurt a.M., sowie an den Universitäten Erlangen und Köln
  • 1955 Mitglied in der SPD (nie förmlich ausgetreten)
  • 1956 Habilitation mit der Schrift über "Die Transzendentalphilosophie und das Problem der Geschichte" an der Universität Erlangen

  • 1956 – 1963 Privatdozent, später Professor an den Universitäten in Erlangen, Hamburg, Köln und Münster

  • 1959 – 1972 Mitglied der Marxismus-Kommission
  • 1963 – 1969 ordentlicher Professor an der Universität Bochum
  • 1966 – 1969 Staatssekretär im Kultusministerium von Nordrhein-Westfalen

  • 1969 – 1970 Staatssekretär beim Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen

  • 1969 – 1973 ordentlicher Professor für Sozialphilosophie an der Universität Bielefeld
  • 1971 – 1991 ordentlicher Professor für Philosophie und Politische Theorie an der Universität Zürich
  • 1975 – 1978 Präsident der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland
  •  Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland
  • 1987 – 1990 Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Berlin, danach der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1991 – (Zeitspanne unbekannt) Honorarprofessor für Philosophie und Politische Theorie an der Universität Zürich

  • 1996 Verleihung des Großen Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland
  • 2000 Ehrendoktor der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität München
  • 2004 – (Zeitspanne unbekannt) Senior Fellow an der Universität Duisburg-Essen


 Netzwerk

500 Adorno, Theodor (Student)

500 Horkheimer, Max (Student)

500 Krüger, Gerhard (Assistent)

500 Ritter, Joachim (Schüler im Studium)

500 Scholz, Heinrich (Schüler im Studium)

510 Marxismus-Kommission (Mitglied)

510 Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) (Mitglied)

510 SPD (Mitglied)

510 Universität Göttingen (Student)

510 Universität Münster (Student, Dozent)

510 Universität Freiburg (Student)

510 Universität Frankfurt (Assistent)

510 Universität Erlangen (Assistent, Habilitation, Privatdozent)

510 Universität Köln (Assistent, Privatdozent)

510 Universität Hamburg (Dozent)

510 Universität Köln (Dozent)

510 Universität Bochum (Professor)

510 Universität Bielefeld (Professor)

510 Universität Zürich (Professor)

510 Universität München (Ehrendoktorwürde)

510 Universität Duisburg-Essen (Senior Fellow)

Literatur in Auswahl

Eigene Publikationen

692 Lübbe, Hermann: Politische Philosophie in Deutschland. Studien zu ihrer Geschichte, Basel 1963.

692 Lübbe, Hermann: Säkularisierung. Geschichte eines ideenpolitischen Begriffs, Freiburg / München 1965.

692 Lübbe, Hermann: Fortschritt als Orientierungsproblem. Aufklärung in der Gegenwart, Freiburg 1975.

692 Lübbe, Hermann: Über einige kulturelle Aspekte gesellschaftlicher Entwicklungen, Stuttgart 1984.

692 Lübbe, Hermann: Religion nach der Aufklärung, Graz 1986.

692 Lübbe, Hermann (Hrsg.): Fortschritt der Technik - gesellschaftliche und ökonomische Auswirkungen, Heidelberg 1987.

692 Lübbe, Hermann: Freiheit statt Emanzipationszwang. Die liberalen Traditionen und das Ende der marxistischen Illusionen, Zürich / Osnabrück 1991.

692 Lübbe, Hermann (Hrsg.): Heilserwartung und Terror, Düsseldorf 1995.

692 Lübbe, Hermann: Modernisierung und Folgelasten. Trends kultureller und politischer Evolution, Berlin u.a. 1997.

692 Lübbe, Hermann: Zwischen Herkunft und Zukunft. Bildung in einer dynamischen Zivilisation, Wien 1998.

692 Lübbe, Hermann: Politik nach der Aufklärung. Philosophische Aufsätze, München 2001.

692 Lübbe, Hermann: Aufklärung anlaßhalber. Philosophische Essays zu Politik, Religion und Moral, Gräfelfing 2001.

692 Lübbe, Hermann: Modernisierungsgewinner. Religion, Geschichtssinn, direkte Demokratie und Moral, München 2004.

692 Lübbe, Hermann: Die Zivilisationsökumene. Globalisierung kulturell, technisch und politisch, Paderborn / München 2005.

692 Lübbe, Hermann: Zivilisationsdynamik. Ernüchterter Fortschritt politisch und kulturell, Basel 2014.

Veröffentlichungen über die Person

730 Bethke, Hannah: Herrmann Lübbe, in: Riescher, Gisela (Hg.) Politische Theorie der Gegenwart in Einzeldarstellungen von Adorno bis Young, Stuttgart 2004, 296 – 300.

730 Hacke, Jens: Philosophie der Bürgerlichkeit. Die liberalkonservative Begründung der Bundesrepublik, Göttingen 22008.

730 Lübbe, Hermann: Hermann Lübbe im Gespräch, Paderborn 2010.

730 Lübbe, Hermann/ Bulucz, Alexandru: Katastrophenbegünstigte Philosophie. Der Philosoph Hermann Lübbe im Gespräch mit Alexandru Bulucz, Frankfurt a. M. 2017.


Internetressourcen

730 http://www.philosophie.uzh.ch/de/seminar/emeriti/luebbe.html (zuletzt aufgerufen am 02.04.2019).

730 https://www.munzinger.de/search/portrait/Hermann+Lübbe/0/12971.html (zuletzt aufgerufen am 02.04.2019).

730 https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_L%C3%BCbbe (zuletzt aufgerufen am 02.04.2019).

730 Hermann Lübbe: Ich entschuldige mich – Das neue politische Bußritual (zuletzt aufgerufen am 02.04.2019).

730 http://www.adwmainz.de/mitglieder/profil/prof-dr-phil-dr-hc-hermann-luebbe.html (zuletzt aufgerufen am 02.04.2019).


Weitere Informationen 

100 Name: Hermann Lübbe

550 Profession: Philosoph, Politologe, Theologe

006 GND-Link: http://d-nb.info/gnd/118826859

  • No labels